Blog

Was ist besser – Staubsauger mit oder ohne Beutel?

Diese Frage stellt sich fast jede Person, die überlegt sich einen neuen Staubsauger zu kaufen. Waren bisher fast ausschließlich überwiegend Staubsauger mit Beutel im Angebot, so werden die beutellosen Sauger immer mehr. Das macht die Wahl den richtigen Staubsauger zu erwerben, nicht unbedingt leichter.
Immer wieder stellt sich die Überlegung und Frage: Welche Variante ist jetzt die bessere Wahl, der Sauger mit oder ohne Beutel?

Richtige Wahl

staubsauger ohne beutel

Eine entscheidende Rolle spielt auch hier das Finanzielle. Nicht nur der Anschaffungspreis ist ausschlaggebend, sondern auch die längerfristigen Kosten. Hier sind die beutellosen Produkte im Vorteil, da man für diese keine Beutel nachkaufen muss. Trotzdem sollte dazu erwähnt werden, dass viele Staubsaugerbeutel übers Internet sehr kostengünstig zu kaufen sind.

Daher ist die Aussage, beutellose Sauger sind billiger, nur bedingt richtig.

Wer im Verlauf der Woche mehrmals seinen Staubsauger betätigt, der kommt mit einem Staubsauger ohne Beutel auf alle Fälle günstiger weg.
Auch stellt sich dabei die Frage nach den zu saugenden Quadratmetern, ob Tiere oder Kinder zugegen sind und ob viel Staub und Schmutz anfällt. Ist das alles zutreffend, dann spricht eigentlich auch wieder alles für einen beutellosen Sauger.

In finanzieller Hinsicht also ein klarer Vorteil für den Staubsauger ohne Beutel, wenn man obendrein noch bedenkt, dass aus hygienischen Gründen ein Staubsaugerbeutel alle vier Wochen gewechselt werden sollte.

Für Gelegenheitssauger spielt dagegen der finanzielle Aspekt eine weniger wichtige Rolle, daher kann für diesen eine Anschaffung eines Staubsaugers mit Beutel sicherlich sinnvoll sein. Alle Kaufkriterien für Sauger ohne Beutel werden im Ratgeber und Test von http://beutelloserstaubsauger.net/ gezeigt.

Klarer Vorteil bei Allergikern – Staubsauger mit Beutel

Wer unter einer Hausstauballergie leidet, für den macht es wenig Sinn über einen beutellosen Sauger nachzudenken. Vor allem bei der Entleerung kann ein Aufwirbeln des Staubs nicht verhindert werden, daher ist stets eine Entleerung im Freien empfehlenswert. Das kann bei Staubsaugern mit verschließbaren Beuteln kaum passieren.

Allerdings verfügen die neuesten beutellosen Varianten über die sogenannte HEPA-Filtertechnik. Dank dieser Technik wird die ausgeblasene Luft gründlich gereinigt und der Staub bleibt sicher im Auffangbehälter verschlossen.

Diese Modelle sind in der Anschaffung natürlich teurer als Modelle die diese Technik noch nicht besitzen.

Fazit

Im Endeffekt muss jede Hausfrau, jeder Haushalt selbst entscheiden, welcher Typ Sauger für ihn in Frage kommt. Ausschlaggebend dabei sind meist der finanzielle Aspekt und für welche Zwecke der Sauger überwiegend verwendet wird. Es gilt daher abzuwägen, welche Variante die Bessere zu sein scheint. Beide Sauger-Arten haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Der Test des Rebel 23HE von Dirt Devil zeigte, dass der Staubsauger eine hohe Saugkraft und einen hohen Aktionsradius hat. Die Frage was bei der Auswahl des zukünftigen Staubsaugers Übergewicht hat, Gesundheit oder Preis, muss sich jeder selbst beantworten.

By Terry | 20. Oktober 2015 | Haushalt Read More

Dirt Devil M607 Saugroboter – Kleiner effektiver Haushaltshelfer

Dirt Devil ist ein fester Begriff in Sachen Reinigungsgeräten. Und auch im Bereich der Saugroboter hat er einiges zu bieten. Wir haben uns den Dirt Devil M607 angeschaut und im Testbericht kannst Du nachlesen, was er wirklich zu bieten hat.

Dirt Devil M607

Vorteile

  • Sehr günstiger Preis
  • Saug zuverlässig
  • Leise und leicht
  • Reicht auch in die Ecken

Nachteile

  • Eher für kleine Räume geeignet

Funktionen des Saugroboters

Er arbeitet mit einem 3-Stufen-Reinigungsprogramm, um die Böden in deiner Wohnung optimal zu reinigen. Dabei kombiniert er Saugen und Kehren, es werden also alle Arten von Schmutz aufgenommen.

Er erkennt automatisch, auf welchem Untergrund er sich befindet und passt die Reinigung dementsprechend an. Die langen Kehrborsten erfassen Dreck in allen Ecken und die Böden sind von Wand zu Wand sauber.

Im Inneren befindet sich ein waschbarer Filter. Die Sensoren arbeiten sehr effektiv. Der Sauger vermeidet Treppen und irrt nicht wahllos im Raum herum, sondern arbeitet sich gezielt über die Fläche. Der Hersteller verspricht eine Akkulaufzeit von 60 Minuten, was für 2-3 Räume ausreicht.

Vorteile

  1. Der Preis im Vergleich zur guten Qualität ist ein Hauptkriterium für viele Kunden.
  2. Natürlich musst Du hier auf ein paar Extras verzichten, aber die Reinigungsleistung ist absolut top.
  3. Er ist schnell, effizient und er hat keine Probleme mit dicken Teppichen. Ganz ab davon schaut er auch noch recht ansehnlich aus. Was die Leistung nicht beeinflusst, aber definit ein weiterer Pluspunkt ist.
  4. Der Dirt Devil Spider läuft häufig länger als die angegebenen 60 Minuten und braucht weniger als 3 Stunden, um voll aufzuladen.
  5. Im Lieferumfang ist ein Ersatzbesen enthalten.

Dirt Devil M607 Unten

Nachteile und Kritiken

  1. In Sachen Tierhaare scheinen sich die Kunden sehr uneinig zu sein. Auch wenn wirklich viele sagen, er nimmt diese bestens auf, sind auch einige Kunden der Meinung, dass der Besen und die Rotobürste die Haare nicht aufnehmen und sich damit verheddern.
  2. Wenn sie doch in den Innenraum gelangen, dann kommt es dort schnell zu einer Verstopfung. Andere sind unzufrieden mit der Abarbeitung der Räume. Es sei oft langsam und die gleichen Stellen werden immer wieder gesäubert, wo andere dann ganz ausgelassen werden.

Andere Testmeinungen

  1. Das Stausauger-Portal vergibt hier 4 von 5 Punkte und spricht von einem guten Preisleistungsverhältnis. Es darf aber nicht vergessen werden, dass es sich um ein Gerät für weniger als 100 Euro handelt, was sich auch bemerkbar macht. Dennoch bietet der Dirt Devil M607 eine solide Leistung.
  2. Auch auf Saugroboter-Test gibt es ein ähnliches Fazit. Der Roboter eignet sich vor allem für kleine Räume und eher mittelmäßige Verschmutzungen. Hundebesitzer und Haushalte mit Kindern sollten hier die Finger von lassen.
  3. Der ausführliche Sauger-Test von SaugerCheck.com bereitet Sie auf sämtliche Fragen zum Staubsaugerkauf vor, wobei nützliche Vergleiche der diversen Markenführer wie Dirt Devil, Siemens und Dyson gemacht werden.

Kundenbewertungen

Kunden vergeben im Schnitt 4 von 5 Punkte. Das gute Preisleistungsverhältnis begeistert, kann aber nicht für fehlende Funktionen aufkommen.

Testfazit zum Dirt Devil M607 Test

Wenn Dein Haushalt Kinder und Haustier frei ist, dann ist der Dirt Devil Spider eine gute Wahl. Er ist günstig und effektiv zugleich. Zumindest in einer Umgebung, die keine allzu großen Schmutzquellen bietet.

Mittelgroße bis kleine Räume werden ideal gereinigt und sowohl die Akkulaufzeit als auch die Ladezeit sind gut. Für den geringen Preis ist der Roboter fast unschlagbar und Du bekommst ein solides Gerät, das sich für den regelmäßigen Einsatz eignet.

Quelle zum Hersteller : Dirt-Devil

By Terry | 11. Oktober 2015 | Haushalt Read More

Dampfbügeleisen und Bügelstationen: Beste Geräte für glatte Wäsche

Was ist der Unterschied von einem Dampfbügeleisen und einer Bügelstation?

  • Das Dampfbügeleisen gibt den Wasserdampf, der sich im Gerät entwickelt, durch die Bügelsohle an das Kleidungsstück ab. Der daraus erzeugte Druck und Wasserdampf sind hierbei sehr gering, da der Umgang mit dem Bügeleisen sonst unhandlich werden würde.
  • Bei den Dampfbügelstationen ist dies etwas anders. Hier ist der Tank mit dem Wasser vom Bügeleisen getrennt. Der entstehende Dampf wird hier jedoch durch einen Schlauch zum Bügeleisen weitergeleitet.

Hierbei möchte ich Ihnen die drei besten Geräte für glatte Wäsche vorstellen:

1. Philips GC9540/02

Philips GC9540-02 Bei der Philips Bügelstation GC9540/02 besitzt 2400 Watt und arbeitet mit einem Dampfdruck um die 6 bar und verfügt zudem über eine extra beschichtete Steamglide-Bügelsohle, welche bei mehreren Tests mit einer sehr hohen Gleitfähigkeit überzeugen konnte. Das Aufhitzen dauert hier nur 1,9 Minuten. Eine Besonderheit hierbei ist, dass die Dampfmenge und Temperatur bereits voreingestellt sind. Durch die neuen Technologien wie Perfect Care und Optimal Temp drosselt sich die Bügelstation völlig automatisch und sorgt somit bei den meisten Kleidungsstücken für ideale Temperaturwerte. Großer Vorteil dadurch ist, man spart sich das Vorsortieren der Kleidungsstücke.

Auch für die dickeren Knitterfalten gibt es eine Abschaffung, nämlich die Dampfstoß-Funktion. Die Station ist zudem im Besitz eines ECO-Moduses, der energiesparend und leistungsstark zugleich ist.

FAZIT

Ein Nachteil bei diesem Gerät sind leider die hohen Anschaffungskosten. Jedoch erhält man dafür optimale Bügelergebnisse mit einer sehr benutzerfreundlichen Technologie. Besonders geeignet ist diese Bügelstation für größere Familien und Menschen, die keine Lust auf lange Vorarbeit haben.

2. Tefal GV8461 Pro Express

Tefal GV8461 Pro Express Das Tefal-Bügeleisen hat eine Leistungsaufnahme von 2200 Watt und kann eine Kapazität von 1720 ml Wasser aufnehmen. Zudem ist das Bügeleisen mit einem Gewicht von 1,3 kg relativ leicht. Die ganze Station wiegt 5,8 kg. Das Aufheizen dauert bis zu 2,3 Minuten und bewegt sich somit im Mittelfeld. Die Bügelmaschine hat zudem eine automatische Abschaltung, diese sich nach ungefähr acht Minuten aktiviert. Jedoch ist diese Technik nicht ganz ausgereift, da bei Unaufmerksamkeit es zu Verbrennungen kommen kann.

Mit dem Besitz eines Anti-Kalk-Behälters, welche den Kalk sammelt, sinkt natürlich die Gefahr einer Verkalkung. Die Lebensdauer wird somit verlängert. Im Test der Tefal GV8461 Pro Express hat das Modell mit 4.7 von 5.0 Punkten abgeschnitten.

FAZIT

Vom finanziellen ist dieses Bügelgerät bezahlbar. Durch seine lange Dampfdauer ist er vor allem für Haushälte gedacht, die große Mengen an Wäsche zu bügeln haben.

3. Tefal GV 8330

Tefal GV 8330 Das Tefal-Bügeleisen arbeitet mit einem Dampfdruck bis zu 5 bar bei einer Dampfmenge von 110g in der Minute. Aufgrund des effizienten Antikalk-Systemes ist dieses Gerät ganz weit vorne mit dabei. Auch viel Arbeit wurde hier in die Sicherheit des Bügeleisens gesteckt. Ein Umkippen ist so gut wie unmöglich. Der Tank des Wassers hat ein Volumen von 1,8 Litern. Durch das Verschlusssystem und dem Kabelfach lässt sich das Bügeleisen überall leicht und bequem transportieren.

FAZIT

Wer auf der Suche nach einem sicheren und leistungsstarken Bügelgerät ist, wird bei diesem Exemplar nichts falsch machen.

By Terry | 8. Oktober 2015 | Haushalt Read More

Diese 5 Nähmaschinen eignen sich für Anfänger

Der Entschluss

Nach dem Ende meines Anfänger-Nähkurses an der Volkshochschule vermisste ich diese kreative Beschäftigung. Ich beschloss, mich zu Hause damit als Hobby zu befassen.

Meine Vorstellungen

Während des Lehrgangs konnte ich an einer Spezial-Nähmaschine arbeiten. Aber für mich als Einsteigerin will ich eine, deren Technik mich nicht gleich entmutigt. Eine robuste und zuverlässige Maschine, die für ihren Preis die wichtigsten Funktionen gut erfüllt. Die ich als mein Werkzeug mühelos kennenlernen und nutzen kann.

Allgemeines

Alle genannten Modelle sind so konzipiert, dass sie einfach zu bedienen sind. Erklärt in einer gut nachvollziehbaren Anleitung.

Bei allen Nähmaschinen im Testbericht handelt es sich um Freiarm-Maschinen. Diese Funktion ermöglicht das leichte Nähen von Rundgeschlossenem. Immer gehört zur Lieferung dazu Zubehör wie Abdeckhaube, spezielle Nähfüße, Schraubendreher und mehr.

Meine erste Nähmaschine ist die …

Wertarbeit W6 N1615

1. Wertarbeit W6 N1615 … mit einer Garantiezeit über 10 Jahre.

  • Die Maschine hat 15 Stichmuster, darunter den Overlockstich für gleichzeitiges Nähen und Abketteln. Das Nähen mit einer Zwillingsnadel ist möglich – unerlässlich für das Verarbeiten von dehnbaren Stoffen.
  • Bei der Verarbeitung besonders dicker Stoffe hilft der 2-stufige Lüfterhebel. Im Anschiebetisch ist eine Zubehörbox integriert. (ca. 129 Euro)

2. Singer Tradition 2250 … bei der das leichte Einfädeln und die geringe Lautstärke des Motors gelobt werden.

  • Weiter das präzise zu kontrollierende Fußpedal.
  • Der Nähfuß wird einfach durch Schnappautomatik gewechselt
  • Die Maschine hat 19 Nähprogramme, darunter eine 4-Schritt-Knopflochautomatik. Als besonderes Zubehör sei der Quiltfuß erwähnt.
  • Der Anschiebetisch ist mit einem Staufach versehen. (ca. 110 Euro)
  • Wer etwas mehr Ausstattung bei einem recht geringen Preis sucht sollte sich den Test der Singer 7463 Confidence durchlesen.

3. Toyota ECO 15 CJ … als eins von den ECO-Modellen, die bei Toyota umweltfreundlich produziert werden.

  • Die Maschine verfügt über 15 Nähprogramme. Sie bewältigt leicht dicke Stoffe und Jeansstoffe.
  • Der Nähbereich ist groß, die Sicht auf die Nähnadel ist sehr gut.
  • Die Bedienung wird erleichtert durch große Wahlknöpfe und Tasten.
  • Der Motor ist kraftvoll, der Betrieb leise. (ca. 128 Euro)

4. Brother XN1700 … mit der DVD-Anleitung, wodurch Ungeübten manche Grundfunktion sofort klar wird.

  • Es gibt 17 Nähprogramme, mit dabei eine Knopflochautomatik in vier Stufen.
  • Bei dieser Maschine findet sich ein Sechs-Punkt-Transporteur, der alle Stoffarten sicher greift und transportiert.
  • Die LED-Beleuchtung über dem Nähfuß sorgt für sehr gute Ausleuchtung des Arbeitsbereiches.
  • Die Spule ist bequem von oben einsetzbar.
  • Der klemmfreie Horizontalgreifer wird hervorgehoben und die Aufspulautomatik. (ca. 129 Euro)

5. Brother Innov-is 10a Anniversary … als die gehobene Nähmaschine für Einsteiger. In der Bewertung wird die Note Bestes Nähergebnis vergeben.

  • Es gibt äußerst angenehme Arbeitserleichterungen. Beispielsweise die Unterfaden-Schnellautomatik, die Automatik zum Nadeleinfädeln, 16 Nähprogramme und eine Ein-Stufen-Knopflochautomatik.
  • Der Stofftransporteuer mit 7 Zahnreihen, das LED-Arbeitslicht über dem Nähfuß, der leise Motor sind weitere Pluspunkte.
  • Die Maschine ist nicht nur über das Fußpedal, sondern auch mit dem Schiebenregler an der Maschine zu steuern. (ca. 319 Euro)
By Terry | 8. Oktober 2015 | Haushalt Read More